Vorstand neu gewählt.

Ralph Brinkhaus wird mit großer Mehrheit als Vorsitzender bestätigt.

22.04.2022, 11:00 Uhr | A2-Forum, Rheda-Wiedenbrück | CDu Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe
v.l. Ralph Brinkhaus, Dr. Carsten Linnemann, Christian Haase, André Kuper, Bianca Winkelmann, Kirstin Korte, Dr. Tim Ostermann, Lars Brakhage
v.l. Ralph Brinkhaus, Dr. Carsten Linnemann, Christian Haase, André Kuper, Bianca Winkelmann, Kirstin Korte, Dr. Tim Ostermann, Lars Brakhage

Beim gestrigen CDU-Bezirksparteitag in Rheda-Wiedenbrück, mit André Kuper als Versammlungsleiter, wurde ein neuer Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. Der bisherige und neue Vorsitzende Ralph Brinkhaus wurde mit großer Mehrheit im Amt bestätigt und hat mit einer fulminanten Rede die Delegierten auf die anstehende Landtagswahl eingestimmt. 

Der neue geschäftsführende Vorstand setzt sich zusätzlich aus den vier Stellvertretern Christian Haase, Dr. Tim Ostermann, Kirstin Korte und Ursula Lüke-Pöppel, dem Schriftführer Lars Brakhage und der Mitgliederbeauftragten Dr. Christiana Bauer zusammen.
Als Beisitzer wurden folgende Personen (in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt) in den Vorstand gewählt:
  • Stephan Böker (KV Höxter)
  • Regina Feischen (KV Höxter)
  • Sabrina Henneke (KV Paderborn)
  • Jonas Horstmann (KV Minden-Lübbecke)
  • Sabrina Mokulys (KV Bielefeld)
  • Robin Rieksneuwöhner (KV Gütersloh)
  • Noel Schuppenat (JU OWL)
  • Michael Schönbeck (KV Herford)
  • Christoph Klausing (KV Paderborn)
  • Frederik Topp (KV Lippe)
  • Dr. Henning Vieker (KV Minden-Lübbecke)
  • Johanna Weber (CDA OWL)
  • Arnold Weßling (KV Gütersloh)
Im Anschluss an die Wahlen haben die OWL-Spitzenkandidaten um Bianca Winkelmann zunächst die Schwerpunkte der vergangenen fünf Jahre aufgeführt und die Themen des CDU-OWL-Programms für die Landtagswahlen präsentiert. Beim letzten Tagesordnungspunkt ging es dann um die großen Herausforderungen der Bundes-CDU. Der neue stellvertretende Vorsitzende und Leiter der Grundsatzprogramm-Kommission der CDU Deutschlands Dr. Carsten Linnemann berichtete nicht nur über den aktuellen Stand des Grundsatzprogramm-Prozesses, sondern zeigte mit einer starken Rede die große Bedeutung dieses Prozesses für die Union und der aktiven Mitarbeit aller Mitglieder der Partei, sowie der Vereinigungen auf.